Molekül-Screening

Bei einem Molekül-Screening wird eine Substanz auf Optimierungspotential bezüglich beliebiger chemischer oder physikalischer Eigenschaften (s. "Quantenchemie") untersucht. Hierbei kann entweder nach Strukturen gesucht werden, die gewünschte Eigenschaften besitzen oder bei bekannten Systemen umfangreich nach Derivaten, die bessere Eigenschaften besitzen.

CreativeQuantum setzt bei den Screenings verschiedenste Strukturgrundgerüste und Substituentenmuster ein.

Ein Strukturgrundgerüst kann dann an beliebigen Positionen durch ausgewählte Substituentenbibliotheken variiert werden.

Beispiele:

  • Substratwechselwirkungen
  • Struktur- und Netzwerkstabilität
  • Acidität/Basizität
  • Elektro-/Nucleophilie
  • Abs. von UV/Vis und IR-Strahlung
  • Polaritäten
  • HOMO-LUMO gaps